Meine bisherige Seifenkarriere

Heute möchte ich euch mal zeigen, was ich seit Oktober 2015 so alles an Seifen gesiedet habe.

Nachdem ich die ersten Naturseifen gekauft und schnell einen ersten Favoriten gefunden hatte, wollte ich mich daran versuchen, die nachzusieden. Also schaute ich mir die Zutatenliste an, besorgte mir alles, was ich benötigte, las mich noch etwas ins Thema ein und startete dann auch recht schnell.

Ich musste mich dann auch unbedingt gleich an einer Haarseife mit Zitronensäure versuchen. Hier ein Bild meiner ersten eigenen Seife:                                                                                       

Leider hatte ich mich nicht gut genug eingelesen und daher die Zitronensäure nicht mitberechnet, so dass die Seife für eine Haarseife viel zu hoch überfettet war. Deshalb ist es immer besonders wichtig, das NaOH korrekt zu berechnen, die Seife könnte sonst auch zu niedrig überfettet werden, was schlimmer ist als zu hoch. Also immer gut aufpassen!

Das Jahr 2016 nutzte ich, um vieles auszuprobieren, aber hauptsächlich mit einfacheren Zutaten. Man merkt schnell, wie man immer routinierter wird und die Seifen zusehends hübscher. insgesamt habe ich 30 verschiedene Seifen gesiedet, von denen ich je eine auf Foto gebannt habe…                                  

Dieses Jahr nutze ich nun, um mit etwas spezielleren Zutaten zu experimentieren. So kommen vor allem verschiedene Milchsorten zum Einsatz: Kuh-, Schaf-, Ziegen-, Mandel-, Kokos- und Mohnmilch. Aber auch Honig, Bier, Kaffee und verschiedene Kräuter probierte ich mittlerweile aus. Außerdem habe ich das erste Mal Tierfett verseift. Ich bin zur Straußenfarm gefahren, habe mir Straußenfett geholt und selbst ausgelassen. Es soll besonders gut bei empfindlicher und problematischer Haut sein. Also steht dieses Jahr voll unter dem Motto „Experimente“. Deshalb sind bereits 19 verschiedene Seifen in den ersten drei Monaten entstanden. Auch hier mal ein Foto zur Demonstration…                                                                                 

Ich bin gespannt, was dieses Jahr seifentechnisch noch für mich bereithält.

Ich werde es euch wissen lassen.

 

2 thoughts on “Meine bisherige Seifenkarriere”

Schreibe einen Kommentar

*